powered by weltfussball.at

Uhrzeit 09.03.2018 20:30 Uhr Erste Liga 2017/2018 - 23. Spieltag

Blau Weiß Linz

2 : 2

SV Ried

Schiedsrichter:
Sebastian Gishamer (Österreich)
Linzer Stadion (Linz/Österreich)
Zuschauer: 2564

09.03.2018 - 23. Spieltag
20:30 Blau Weiß Linz 2 : 2 SV Ried
18:30 TSV Hartberg 0 : 2 FC Liefering
18:30 FAC 0 : 3 SC Wr. Neustadt
18:30 WSG Wattens 1 : 2 W. Innsbruck
18:30 A. Lustenau 3 : 1 Kapfenberger SV

Letzte Aktualisierung: 17:45:58 aktualisieren

90' Thomas Fröschl (Spieler Ried): "Wir gehen jedes Mal in Führung, bekommen aber immer gleich den Ausgleich! Angst haben wir keine, wenn wir in Führung sind. Aber es tut weh immer wieder Punkte herzuschenken."
90' Fazit: Wieder können die Rieder keinen Sieg einfahren! Für die Truppe von Lassaad Chabbi setzt es das fünfte Remis in Folge. Der Außenseiter aus Linz hielt gegen den Favoriten gut dagegen. Zwar geriet man zweimal in Rückstand, konnte aber beide Male postwendend ausgleichen. Die Rieder kommen nach der Winterpause noch nicht wirklich in Fahrt und lassen in der Offensive die letzte Durchschlagskraft vermissen. Somit bleiben die Wikinger auf Tabellenrang zwei.
90' Spielende
90' Und da kommen plötzlich noch einmal die Linzer! Etwas überraschend kommt Hinum am Sechzehner zum Abschluss, Gebauer entschärft die Kugel aber sicher!
90' Das dürfte es nun gewesen sein...
90' ...der Ball kommt hoch und weit in den Strafraum, wo jedoch weder Freund noch Feind an den Ball kommt. Somit gibt es Abstoß!
90' Noch einmal Freistoß für die Rieder aus dem Halbfeld...
90' Die Hälfte der Nachspielzeit ist schon rum! Es deutet alles auf ein überraschendes Remis hin.
90' Vier Minuten gibt's hier oben drauf!
90' Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89' Bleibt es beim Unentschieden so würden die Rieder vorübergehend wieder auf den zweiten Rang vorrücken. Wiener Neustadt hätte in ihrer Nachtragspartie kommende Woche allerdings die Chance die Wikinger wieder zu überholen.
88' Gelbe Karte für Hidajet Hankič (FC Blau Weiß Linz)
87' Und fast doch noch der Siegestreffer für die Rieder! Der Ball springt zu Boateng, der aus der Drehung aus kurzer Distanz abzieht, der Ball geht aber nur ans Außennetz.
87' Einwechslung bei FC Blau Weiß Linz -> Manuel Hartl
87' Auswechslung bei FC Blau Weiß Linz -> Manuel Krainz
86' Kerhe mit dem Eckball auf den ersten Pfosten, ein Linzer klärt per Kopf zum nächsten Eckball.
86' Mit Lüchinger verlässt nach Koita nun auch der zweite Linzer Torschütze das Feld...
85' Einwechslung bei FC Blau Weiß Linz -> Lukas Skrivanek
85' Auswechslung bei FC Blau Weiß Linz -> Gabriel Lüchinger
83' Derzeit macht es nicht wirklich den Anschein als könnten die Rieder hier noch das Siegestor erzielen. Chancen waren zuletzt auf beiden Seiten Mangelware.
80' Schagerl versucht es aus der Distanz, aber Gebauer schnappt sich die Kugel gewohnt sicher.
78' Kerhe will 18 Meter vor dem gegnerischen Tor nach einer Attacke von Lüchinger einen Freistoß haben. Stattdessen pfeift der Referee Freistoß für die Linzer, da Kerhe im Fallen den Ball mit der Hand berührt hat. Der Rieder kann es nicht fassen und beschwert sich lautstark...
75' Eine Viertelstunde verbleibt den Riedern hier noch. Kann die Chabbi-Truppe noch den ersten "Dreier" im Jahr 2018 einfahren?
72' Und auch die Linzer wechseln das erste Mal. Für Torschütze Koita kommt Kreuzer in die Partie.
72' Einwechslung bei FC Blau Weiß Linz -> Jakob Kreuzer
72' Auswechslung bei FC Blau Weiß Linz -> Mamby Koita
72' Chabbi zieht seine zwei letzten Wechseloptionen und will für die letzten zwanzig Minuten noch einmal für frischen Wind sorgen.
72' Einwechslung bei SV Ried -> Balakiyem Takougnadi
72' Auswechslung bei SV Ried -> Clemens Walch
72' Einwechslung bei SV Ried -> Lukas Grgic
72' Auswechslung bei SV Ried -> İlkay Durmuş
71' Knapp 2.600 Zuschauer sind im Übrigen heute ins Stadion gekommen...
69' Und gleich tritt der Einwechselspieler in Erscheinung! Fröschl lupft die Kugel hinüber zu Prosenik, der trifft den Ball aber nicht gut, somit hat Goalie Hankic keine große Mühe.
69' Rieds Trainer Lassaad Chabbi tauscht zum ersten Mal und bringt mit Prosenik einen neuen Offensivmann.
68' Einwechslung bei SV Ried -> Philipp Prosenik
68' Auswechslung bei SV Ried -> Seifedin Chabbi
66' Durmus mit der Flanke und am zweiten Pfosten übernimmt Walch die Kugel direkt. Der trifft den Ball aber nicht gut und dieser geht deutlich am Gehäuse vorbei.
65' Quasi ein Spiegelbild von Halbzeit eins. Die Wikinger gehen in Führung und postwendend gibt es kurz darauf den Ausgleich der Hausherren! Somit ist wieder alles offen.
64' Tooor für FC Blau Weiß Linz, 2:2 durch Gabriel Lüchinger
Gebauer errät zwar die Ecke, Lüchinger verwandelt jedoch zum Ausgleich.
63' Elfmeter für die Linzer! Krainz wird an der Strafraumgrenze von Grabher attackiert und das gibt Elfmeter.
60' Tooor für SV Ried, 1:2 durch Julian Wießmeier
Wießmeier schießt flach ins linke Eck, Hankic ist zwar fast dran, aber erwischt die Kugel nicht.
59' Elfmeter für Ried! Nach einem hohen Ball deckt Fröschl die Kugel ab und Pikkarainen trifft ihm unten am Fuß. Einen unnötige Attacke!
58' Gute Chance der Rieder! Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld steigt Fröschl hoch und verpasst den Ball nur ganz knapp. Goalie Hankic ist mit den Fäusten dran und so gibt es Eckball.
55' Kerhe spielt den Eckball flach in den Sechzehner, wo Fröschl wartet. Vor ihm ist aber gerade noch ein Linz-Spieler am Ball und klärt.
54' Das war nun richtig schön gespielt! Walch spielt Fröschl am Strafraum an, der lässt abtropfen und Durmus zieht aus 18 Metern ab. Sein Schuss wird zum nächsten Eckball abgewehrt.
52' Das Spiel wird nun nach der Pause etwas härter geführt und ist immer wieder nach Fouls unterbrochen.
49' Gelbe Karte für Gabriel Lüchinger (FC Blau Weiß Linz)
Nach einem hohen Bein im Duell gegen Reifeltshammer sieht Lüchinger die dritte gelbe Karte der Partie.
48' Durmus will nach einer Attacke von Huspek ein Foulspiel haben. Der Referee lässt aber weiterspielen...
47' Beide Trainer haben ihre Mannschaft im Übrigen unverändert aus der Kabine geschickt.
46' Und weiter geht's...
46' Anpfiff 2. Halbzeit
45' Halbzeitfazit: Eine offene und nicht uninteressante erste Halbzeit liegt hinter uns. Das Tabellenschlusslicht aus Linz hält hier sehr gut dagegen und machen es dem Favoriten äußerst schwer. In Minute elf brachte Reifeltshammer die Wikinger zwar in Führung, es dauerte jedoch nur wenige Minuten bis die Linzer ausgleichen konnten. Die Rieder haben zwar mehr vom Spiel, eine deutliche Überlegenheit konnte man bisher jedoch noch nicht herausspielen. Man darf gespannt sein, wie sich die Sache nach der Pause entwickelt.
45' Ende 1. Halbzeit
45' Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45' Gute Aktion der Rieder! Chabbi bringt den Ball zur Mitte, wo Boateng und Durmus zum Kopfball empor steigen, sich jedoch gegenseitig behindern. Somit kommt keiner der beiden an den Ball.
44' Zumindest wieder einmal ein Abschluss der Rieder. Walch spielt auf Durmus und der zieht von der Strafraumgrenze ab. Sein Schuss wird zum nächsten Eckball abgefälscht.
42' Die Linzer verkaufen sich hier bislang aber wirklich gut. Neo-Trainer Sageder kann auf jeden Fall zufrieden mit seiner Truppe sein.
40' Und abermals erwischt es Durmus. Der flinke Außenspieler wird dieses Mal von Krainz gefoult. Die Linzer gehen nun aggressiv ans Werk.
39' Durmus wird von Huspekt an der Seitenoutlinie gefoult. Die Rieder reklamieren, der Referee belässt es jedoch abermals bei einer Ermahnung.
35' Über eine halbe Stunde ist gespielt und es ist eine durchaus unterhaltsame Partie. Nach einem anfänglichen Abtasten gingen zuerst die Rieder in Führung, ehe postwendend der Ausgleich kam. Danach gestaltet sich eine offene Partie, in der das Tabellenschlusslicht auf jeden Fall gut mitspielt.
33' Somit sah nach Reifeltshammer auch der zweite Torschütze dieser Partie den gelben Karton. Die Beiden sind auch die einzigen bisher im Übrigen...
32' Gelbe Karte für Mamby Koita (FC Blau Weiß Linz)
Der Torschütze sieht nach einem Foulspiel gegen Grabher an der Mittellinie den gelben Karton.
29' Und fast die Führung auf der Gegenseite! Weiter Ball auf Lüchinger, der nimmt sich den Ball einmal, ehe er von der Strafraumgrenze abzieht. Gebauer kann aber parieren.
27' Große Chance für Ried! Walch setzt sich auf rechts ganz stark durch und spielt den Ball auch brandgefährlich zwischen Verteidigung und Goalie vor das Tor. Dort ist aber gerade noch Huspek vor dem bereitstehenden Fröschl am Ball und klärt zur Ecke.
26' Die Rieder werden nun wieder stärker und setzen sich vermehrt um den Strafraum der Linzer fest...
24' Reifeltshammer stößt in der Situation auch mit Goalie Hankic zusammen. Und muss nun behandelt werden.
23' ...und es wird tatsächlich wieder gefährlich! Fröschl zwirbelt den Ball in den Strafraum, wo Reifeltshammer an den Kofpball kommt. Die Kugel geht aber drüber.
22' Freistoß für Ried nach einem Foul an Kerhe. Vielleicht gibt es nun wieder einmal Torgefahr...
20' Nach dem Ausgleich ist das Spiel der Rieder nun etwas zerfahren. Auch Coach Chabbi zeigt sich nicht ganz zufrieden und gibt Clemens Walch an der Seitenlinie Anweisungen.
17' Etwas mehr als eine Viertelstunde ist gespielt. Nach ruhigen zehn Anfangsminuten nahm die Partie richtig Fahrt auf. So kann es ruhig weitergehen...
15' Lange brauchten die Linzer also nicht, um sich vom Schock - sofern es überhaupt einer war - zu erholen und können nur drei Minuten später ausgleichen.
14' Tooor für FC Blau Weiß Linz, 1:1 durch Mamby Koita
Kerschbaumer erobert die Kugel auf der rechten Angriffsseite, flankt zur Mitte, wo Hinum den Ball aus kurzer Distanz aufs Tor bugsiert. Gebauer kann die Kugel zwar abwehren, doch Mamby Koita steht bereit und staubt zum 1:1 ab.
12' Mit der zweiten Chance geht der Favorit also früh in Führung. Für das Tabellenschlusslicht wird es hier nun natürlich ganz, ganz schwer. Auch weil die Rieder in dieser Saison nach einer Führung nur ein einziges Mal verloren.
11' Tooor für SV Ried, 0:1 durch Thomas Reifeltshammer
Und aus diesem Eckball entsteht auch die Führung. Kerhe bringt den Ball zur Mitte und am ersten Pfosten verlängert Reifeltshammer per Kopf. Die Kugel geht per Innenstange ins Tor.
10' Das war ganz, ganz knapp! Die Rieder spielen einen Konter eigentlich ungenau, dennoch springt der Ball etwas glücklich zu Chabbi, der in den Sechzehner eindringt und abzieht - der Ball geht jedoch am langen Pfosten vorbei. Aber zumindest gibt es Eckball.
8' Kerschbaumer tritt Marcos in die Fersen, nachdem dieser den Ball schon abgespielt hatte. Er kommt aber mit einer Ermahnung davon.
6' Somit stellt sich der Comebacker gleich nach wenigen Minuten vor. Für Reifeltshammer ist es nach seiner Schambeinentzündung nämlich die erste Partie nach einer langen Pause.
5' Gelbe Karte für Thomas Reifeltshammer (SV Ried)
Reifeltshammer foult Lüchinger und sieht völlig zurecht die erste Verwarnung dieser Partie.
4' Zum ersten Mal tritt Chabbi in Erscheinung. Er wird mit einem langen Ball in Szene gesetzt, kann sich diesen aber nicht herunterholen. Er wäre aber ohnehin im Abseits gestanden.
3' ...und zumindest einmal ein Ball aufs Tor. Ein Linzer kommt zum Kopfball, Gebauer hat aber keine Probleme die Kugel zu fangen.
2' Nach einem Foul an Kerschbaumer entscheidet der Referee zum ersten Mal auf Freistoß. Schagerl wird diesen zur Mitte treten...
1' Und los geht's!
1' Spielbeginn
Zumindest die Platzwahl konnte Ried schon einmal für sich entscheiden.
Nachdem alle drei anderen Teams der Top-Vier (Wacker Innsbruck, Wiener Neustadt und Liefering) gerade eben einen Sieg einfahren konnte wächst der Druck der Rieder natürlich nun vor Spielbeginn. In Kürze wird sich zeigen, wie gut die Chabbi-Truppe mit diesem umgehen kann.
Geleitet wird das heutige Derby von Sebastian Gishamer. Er wird an den Linien von Clemens Schüttengruber und Markus Waldl unterstützt.
Während Chabbi bei den Riedern auch wieder in der Startelf steht, müssen die Hausherren heute auf Templ verzichten. Der Offensivmann fällt verletzungsbedingt aus.
Insgesamt ist es das dritte Oberösterreich-Derby in dieser Saison. Nach einem 1:1-Remis im August, konnten die Rieder das zweite Duell Mitte Oktober mit 2:1 für sich entscheiden. Torschütze für die Rieder damals war Seifedin Chabbi, der gleich zweimal traf. Für die Linzer war Florian Templ erfolgreich.
Für die Linzer ist das Aufeinandertreffen mit Ried erst die zweite Partie nach der Winterpause. Nach dem 2:1-Sieg gegen Liefering musste das Spiel gegen Kapfenberg in der Vorwoche witterungsbedingt abgesagt werden. Stattdessen bestritt man ein Testspiel gegen ATSV Stadl-Paura, das man mit 5:1 für sich entscheiden konnte.
Generell sind die Innviertler aber bereits seit vier Liga-Spielen ohne Sieg. Denn vor den beiden Frühjahrs-Remis setzte es auch bereits in den letzten beiden Spielen im Jahr 2017 jeweils ein Unentschieden für die Chabbi-Truppe.
Apropos Wacker Innsbruck: Gegen die geht es dann im Spitzenspiel am kommenden Woche. Ein Grund mehr, dass man schauen sollte, schleunigst wieder voll in Fahrt zu kommen.
1:1 gegen den FAC, 1:1 gegen Liefering - bisher verliefen die Spiele nach der Winterpause noch nicht nach Wunsch bei den Riedern. Verlorene Zähler, die sich schließlich auch direkt in der Tabelle bemerkbar machten. Denn der Winterkönig musste seine Tabellenführung in der Vorwoche an Wacker Innsbruck abgeben und rangiert "nur" noch auf Rang zwei.
"Für die Zuschauer ist ein Derby natürlich ein besonderes Spiel. Für mich als Trainer gibt es kein besonderes Spiel, egal ob wir gegen Lustenau oder Blau Weiß Linz spielen", wollte Rieds Trainer Lassaad Chabbi den Druck vor dem Oberösterreich-Derby gar nicht erst so groß werden lassen. Ergebnistechnisch und mit Blick auf die Tabelle ist allerdings wohl schon ein gewisser Druck beim Herbstmeister spürbar.
Herzlich willkommen zur 23. Runde der SkyGo Erste Liga zum Spiel Blau Weiß Linz gegen SV Ried.

Zwei Spiele, zwei Unentschieden - der Start ins Frühjahr war für den Winterkönig aus Ried etwas holprig. Auch im Cup-Spiel gegen Rapid musste man sich - trotz einer starken Leistung - geschlagen geben. Somit wäre es für die Truppe von Coach Lassaad Chabbi höchste Zeit den ersten "Dreier" im Jahr 2018 einzufahren. Umso gelegener würde dieser natürlich im Oberösterreich-Derby gegen Blau Weiß Linz kommen.

Die Linzer haben im Gegensatz zu Ried in diesem Jahr erst ein Spiel in den Knochen. Und dieses konnte man überraschend mit 2:1 gegen Liefering für sich entscheiden. Geht man rein nach der aktuellen "Formtabelle", so könnte man also fast meinen, dass die Gastgeber heute zu favorisieren sind. Die Tabelle sagt aber etwas ganz anderes: Da empfängt das Tabellenschlusslicht nämlich den Zweitplatzierten.

Welche Tabelle schlussendlich Recht behält, wird sich zeigen. Anpfiff des Oberösterreich-Derbys ist um 20.30 Uhr.
  • Aufstellung

Blau Weiß Linz

13 H. Hankič 87'  
6 F. Huspek  
14 J. Pikkarainen  
26 D. Kerschbaumer  
12 C. Cvetko  
16 P. Schagerl  
17 T. Hinum  
23 S. Haudum  
25 M. Krainz -85'
30 G. Lüchinger 49' -84'
15 M. Koita 32' -71'
27 L. Skrivanek +84'
19 M. Hartl +85'
29 J. Kreuzer +71'

SV Ried

1 T. Gebauer  
3 R. Marcos  
14 K. Boateng  
28 T. Reifeltshammer 6'  
10 J. Wießmeier  
13 M. Kerhe  
23 P. Grabher  
29 İ. Durmuş -71'
33 C. Walch -71'
9 S. Chabbi -68'
19 T. Fröschl  
31 B. Takougnadi +71'
22 L. Grgic +71'
17 P. Prosenik +68'
Trainer
Thomas Sageder Lassaad Chabbi